Spendenübergabe der „NordKap-Bären“ an die Grundschule Offheim

Über eine Sachspende im Wert von rund 5.000 Euro durften sich die rund 130 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Offheim freuen. Übergeben wurde diese durch die im Offheimer Gewerbegebiet „Nördlich der Kapellenstraße“ ansässigen Unternehmen, die „NordKap Bären“.

„Die Beutel wurden vor wenigen Monaten für unseren ersten Tag der offenen Tür im Gewerbegebiet angefertigt, wobei am Ende eine kleine Menge übrigblieb. Wir waren uns sofort einig, dass wir diese an die Grundschule spenden möchten. Wir danken allen Verantwortlichen, insbesondere Herrn Konrektor Gerd Schupp, für den sehr herzlichen Empfang. In so viele glückliche, strahlende Augen zu blicken, ist uns eine große Freude“, betont Klaus Rohletter, einer der NordKap Bären.

Gefüllt sind die Beutel mit Spielzeugen der beteiligten Unternehmen. Als Dankeschön inszenierte die Klasse 3b stellvertretend für die Schule eine kurzweilige Martinsfeier. Unter der Leitung der UBUS-Kraft, Frau Nina Baldelli, gab es einen kleinen Empfang für die großen NordKap – Bären, die von den Offheimer Bärenkindern begrüßten wurden. Die kleinen Bären moderierten selbst, trugen den Martins-Rap (von Alice Kuhnigk) vor und bei der Übergabe der Beutel erklangen zwei traditionelle Martinslieder, die Frau Petra Tippel als sehr singfreudige Klassenlehrerin mit Ihnen einstudiert hatte. „Die Klasse hat einen harmonischen Klang, denn sie singt mit ihrer Klassenlehrerin wieder regelmäßig und das kann man sofort hören.“ Darüber freut sich auch die Schulleitung sehr.

„Unsere Schülerinnen und Schüler sind sehr dankbar für die großzügige Spende. Dass die Firmen uns, als Schule, bedacht haben, ist für uns keine Selbstverständlichkeit und wir wissen dies sehr zu schätzen. Ich bin mir sicher, dass die Kinder sehr viel Freude mit den Turnbeuteln und dessen Inhalt haben werden. In ihrem Namen möchte ich nochmals ausdrücklich Danke sagen“, so Schulleiter Michael Wüst.

Über die NordKap Bären

Die im Offheimer Gewerbegebiet „Nördlich der Kapellenstraße“ ansässigen Unternehmen haben sich im Jahr 2022 zu den NordKap Bären zusammengeschlossen. Zu den Firmen zählen die Bäckerei Huth, die Bauunternehmung Albert Weil AG, die Blechwarenfabrik Limburg GmbH, design 112, die Dienstleistungen Albert Weil GmbH, Genius, JR Marketing, MOBA Mobile Automation AG,  Ovalo, RS Torsysteme, das Renault Autohaus Staffel, Schwenk Logistik, die Spedition Edgar Grass, UniElektro, Weimer’s Genusswelt GmbH und Würth. Die 16 Unternehmen beschäftigen insgesamt über
1.600 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Waffeln backen für einen guten Zweck

Martin hat geholfen

In den vergangen Wochen, beschäftigten sich die Kinder im Rahmen des Unterrichts mit dem Thema Herzmenschen. Dies sind Menschen und Geschöpfe, die in unseren Herzen wohnen oder ihr eigenes Herz verschenken, so wie Martin, der einst einem armen Bettler half. Damals, wie heute gibt es Menschen, die vielfältig helfen. Zu ihnen gehört auch Franz von Assisi, der Tieren half. Und so wollten auch die Kinder der 1. Klasse etwas für Tiere in Not tun. Dank der Unterstützung der Eltern wurden leckere Waffeln gebacken und anschließend für den guten Zweck verzehrt.

So spendeten die Kinder insgesamt 150 € für ein Tierheim.

Ausflug der Klassen 1a und 1b in den Weilburger Tierpark

Schon die gemeinsame Busfahrt der beiden ersten Klassen war aufregend. Nach der Ankunft wurde zuerst gefrühstückt und kurz auf dem Spielplatz gespielt.

Anschließend führte Tierpfleger Christian uns zu verschiedenen Tieren im Tierpark und erklärte uns einiges über die Tiere.

Die erste Station machten wir bei den Fischottern. Eifrig und blitzschnell holten diese ihr Futter, das der Tierpfleger in ihren Teich warf. Anschließend durften wir das Fell eines Fischotters anfassen, welches die Tiere im Winter vor der Kälte schützt.

Als nächstes ging es zu den beiden großen Bären, die allerdings eine Weile auf sich warten ließen. Doch dann kamen sie sehr nah zum Zaun und aßen genüsslich Katzenfutter, Paprika, Auberginen usw. und ließen sich von uns nicht stören. Danach wurden die Wölfe gefüttert. Christian ging in ihr Gehege und warf ihnen die Futterbrocken in die Nähe des Zaunes. Erst als er das Gehege wieder verließ, kamen sie nach und nach und holten sich ihr Futter. Als vierte Station besuchten wir die Luchse. Sie saßen direkt an der Besucherscheibe, sodass wir sie gut beobachten konnten.

Anschließend konnten wir uns viele weitere Tiere anschauen: Tarpane (aus der Gattung der Pferde), Esel, Auerochsen, Wildschweine, Kaninchen, Meerschweinchen usw. Zum Schluss konnten wir im Streichelzoo Ziegen streicheln. Manche Ziegen genossen diese Streicheleinheiten sichtlich.

 

Nach einem zweiten Frühstück und einer Spielpause war die schöne Zeit im Tierpark zu Ende und es ging wieder zurück nach Offheim.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bewegungsprojektwoche an der Grundschule Offheim

Vom 23.05. – 25.05.2022 fand unsere diesjährige Projektwoche statt. In dieser Woche drehte sich alles um das Thema Sport. Die Kinder erhielten die Möglichkeit, verschiedene Sport- und Bewegungsarten kennenzulernen. So konnten die Kinder die Projekte Fußball, Hockey, Tischtennis, Gerätturnen, Ballsport und Bewegungsparcours durchlaufen.

Dabei wurde die Schule tatkräftig von den örtlichen Sportvereinen, dem Fußballverein (SC Offheim), dem Turnverein (TV Offheim), dem Tischtennisverein (TTC Offheim) und dem Limburger Hockey-Club (LHC) unterstützt. So stellten die Vereine nicht nur ihre Räumlichkeiten oder ihr Material zur Verfügung, sondern es fanden sich auch Übungsleiter*innen und Vereinsmitglieder die uns aktiv als Übungsleiter*in unterstützt und den Kindern die jeweilige Sportart näher gebracht haben.

Viele der freiwilligen Helfer haben sich extra dafür frei genommen oder ihre Freizeit geopfert um den Kindern eine solch tolle Projektwoche zu ermöglichen.

An dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön!!!!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wanderung der beiden ersten Klassen nach Dietkirchen

Bei strahlendem Sonnenschein machten die Klassen 1a und 1b am 6.5.22 mit Frau Möbius, Frau Bartels und Frau Horn eine Wanderung zum Spielplatz an der Lahn in Dietkirchen. Der Weg führte vorbei an blühenden Rapsfeldern und die erste längere Rast wurde am Dorfrand von Dietkirchen auf einem schönen Platz mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten gemacht. Von dort aus war der Weg zum Spielplatz nicht mehr weit. Dies war der erste Ausflug, bei dem es keine Coronaregeln gab, sodass die beiden Klassen das Spielen miteinander ohne Maske und Abstandsregeln genießen konnten. Nach einer längeren Spielpause, wurde es Zeit für den Heimweg. Zur Abkühlung bei den bereits recht warmen Temperaturen gab es auf der Dietkircher Höhe ein erfrischendes Eis. Nach dieser kleinen Stärkung schafften die Kinder auch den Rest des Weges ohne Probleme.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kinder bauen Nistkästen

Kinder der Jahrgangsstufe 3 und 4 bauten mit Unterstützung von Herrn Mintgen und Herrn Wüst Nistkästen für die Offheimer Vögel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schule früher

Die Kinder der Klasse 3b haben im Sachunterricht das Thema „Schule früher“ behandelt. Zum Abschluss der Einheit spielten die Kinder einen Schultag von vor 100 Jahren nach. Dazu gehörte es natürlich auch, sich passend zu verkleiden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Nikolaus zu Besuch in der Grundschule Offheim

In diesem Jahr besuchte der Nikolaus die Kinder der Grundschule Offheim. Im Voraus schrieb er den Schülerinnen und Schülern folgenden Brief.

Liebe Offheimer Bärenkinder,

es tut mir leid, dass ich in diesem Jahr am 6.12. nicht pünktlich zu euch in die Schule kommen kann. Bei mir im Schloss in Schadeck an der Lahn herrscht große Eile und wir sortieren gerade die vielen Geschenke. Ich bin so spät dran und ich muss an dem Morgen zuerst in die Kita Schadeck und abends beschenke ich die Schadecker Kinder vor dem Schloss. Am 7.12. seid ihr ja im Weihnachtskino und dann fahre ich zu den Steinbacher Kindern, aber am 8.12. könnte ich zu euch kommen, wenn eure Klasse es beschließt. Macht einfach eine Abstimmung und dann könnt ihr mir einen Antwortbrief schreiben… Gebt ihn eurem Schulleiter…

Von euren Eltern weiß ich, dass ihr euch neue Spiele für die Klassengemeinschaft ausgesucht habt. Die passen bestimmt auf meinen Schlitten. Bitte meldet euch bei mir an, wenn ihr etwas für den Nikolaus (Gedicht, Lied, Rap, Bild etc.) vorbereiten könnt.

Zieht bitte eure Masken an, denn ich bin schon sehr alt.

PS: Mein Bart ist übrigens echt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einschulungsfeier

Die Einschulungsfeier der beiden ersten Klassen fand bei schönstem Wetter am 31.08.2021 unter den damals gültigen Coronamaßnahmen statt. Alle Eltern und Kinder versammelten sich mit Masken auf zugewiesenen Plätzen im Bürgerhaus und erlebten ein buntes Begrüßungsprogramm.

Nach einer ökumenisch gestalteten Feier als Einstieg bekam jedes Kind als Geschenk von der Kirchengemeinde einen reflektierenden Schutzengel geschenkt.

Danach begrüßte der Schulleiter Michael Wüst alle Anwesenden und zuerst konnten die älteren Kinder aus den Klassen 3a, 3b und 4b die Bühne für ihre Darbietungen nutzen.

Die Klasse 3a trug kleine Gedichte vor. Mit einem Puppenspiel erfreute die Klasse 3b die Erstklässler und die Klasse 4b sorgte mit vielen Rhythmusklängen und Gesang für Unterhaltung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anschließend stellte der Schulleiter eine Sonnenblume auf, die auf der neuen Blumenwiese vor der Schule bereits herrlich gewachsen ist. Anhand des Wachsens und Erblühens einer Sonnenblume erzählte er den Eltern und Kindern einiges über die besonderen Bedingungen, die das „Wachsen“ und „Erblühen“ von Pflanzen, aber auch die Entwicklung von Kindern im Elternhaus und in der Schule beeinflussen.

Danach erhielten alle Schulneulinge einen Rot-Blau-Stift überreicht (Spende des Fördervereins) und  die Kinder erlebten ihre erste kleine Unterrichtsstunde in den Klassenräumen der Klasse 1a bei Frau Horn und im Klassenraum der Klasse 1b bei Frau Möbius.

Voll mit vielen neuen Eindrücken wurden die Kinder nach Beendigung dieser Stunde von ihren Eltern in Empfang genommen, die in der Zwischenzeit im Freien vor dem Bürgerhaus auf sie gewartet hatten und die Möglichkeit nutzten, mit der Schulleitung ins Gespräch zu kommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.